Dokumentarfilme
             Kultur

KultUrschock

10 Jahre kulturelle Freiheit

in St. Petersburg.

52 Min.

Seit Jahren pendelt die Schweizer Kunsthändlerin Maria Bernhart

zwischen St.Petersburg und ihrer Galerie in Zürich hin und her.

Um im russischen Geschäftsleben ungestört arbeiten zu können, sind viel Geduld, Kenntnis der lokalen Verhältnisse und Beziehungen nötig- und natürlich eine uneingeschränkte Liebe zu dieser Stadt.

Die Ateliergemeinschaft Puskinskaya 10  ist eine weltbekannte Adresse.

Maria kauft auch hier regelmässig ein, und orientiert sich über die neusten Kultur-Strömungen der Stadt.

 

Die Wurzeln dieser  nonkonformistischen Gruppierung geht auf den Untergrund  während des sowjetischen Regimes zurück .

 

Sie agierten damals offen gegen den Staat, organisierten zusammen politische Aktionen und geheime Ausstellungen, hatten Kontakt mit Künstlern im Ausland.

Ausstellungen fanden , wenn überhaupt, in Wohnungen statt. Dort konnten sich die Künstler wenigstens völlig frei ausdrücken.

 

Die alte Garde betrachtet es als ihre Aufgabe, auf freiwilliger Basis junge Künstler zu fördern.  Es gibt kostenlos Tips und Materialien.

Nur ein Kriterium zählt, um als Neuling aufgenommen zu werden: Ihre Ideen müssen überzeugen, dann werden Kataloge gedruckt ,  Ausstellungen organisiert

 

Künstler:

Evgenij Orlov, Sascha Alexander, Pereziplin, Viktor Schuvalov , Larissa Tkatchenko

1996 - 2006

Flyer kulturschock.jpg